Boxen

Schon 2003 öffnete Seitenwechsel Tor und Tür für Frauen und Mädchen, die sich im Boxen probieren wollten. Mit dem Projekt "BOXGIRLS" etablierte sich die Sportart und zieht seitdem Mädchen und junge Frauen in das Boxcamp Kreuzberg.

Seitenwechsel schenkt einer Sportart Aufmerksamkeit, die zu den ältesten Kampfsportarten der Welt zählt, seit 1904 olympische Disziplin ist und sich ungebrochener Begeisterung erfreut - nur waren Frauen und Mädchen lange nur als Zuschauerinnen gefragt. Seit Mitte der 90er Jahre hat sich viel getan, Frauenboxen wurde legalisiert, die ersten Deutschen Meisterschaften fanden 2003 in Meppen statt und 2012 wird Frauenboxen eine Disziplin der Olympischen Spiele sein. Ausgehend vom pädagogischen Boxen, in dem potentiell schädigende Aspekte, wie KO, Niederschlag und harte Treffer bewusst unterbunden werden, bis hin zum wettkampforientierten Boxen bietet Seitenwechsel eine breite Spannbreite um sich dieser Sportart zu nähern. In unseren vielen Boxprojekten, Workshops und Aktionstagen haben wir die Erfahrung gemacht, dass Mädchen sehr interessiert, motiviert und offen an das Training herangehen. Positive Lernprozesse und Persönlichkeitsentwicklung werden angeregt und eine kreative und intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Person findet statt.

Regelmäßiges Boxen bieten wir für Jugendliche bieten wir gemeinsam als Anfängerinnentraining mit den Erwachsenen am Donnerstag um 16.30 – 18.00 im Boxcamp an. Trainerin ist Cora.
Anfragen bitte an info(at)maedchensport-berlin.de

Boxgirls