„Sterne des Sports“

Seitenwechsel bekam einen Podiumsplatz!!

Mit den „Sternen des Sports“ werden Sportvereine für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Seit 2004 vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Mit diesem Preis wird der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports und nicht die sportliche Höchstleistung belohnt. Der Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung. Sechs Preise für Gesamtberlin wurden in diesem Jahr vergeben. Seitenwechsel MädchenSport bewarb sich mit dem Projekt „Sport(t)räume für Mädchen in der Grundschule“. Hier agiert unsere Sportagentin Christina Ahrens als Übungsleiterin und Tandempartnerin für Lehrkräfte und Trainer_innen der Schulsport AGs an zwei Partnergrundschulen des Vereins. So werden "sportferne" Mädchen aus schwierigen sozialen Verhältnissen, die sonst schwer Zugang zum Sport außerhalb des Unterrichts bekommen, auch auf außerschulische Sportmöglichkeiten aufmerksam. Mit dieser Projektidee und vor allem der erfolgreichen Umsetzung wählte uns die Jury auf den dritten Platz! Dieser ist verbunden mit einer Geldprämie von 1.500,00 Euro. Auf der Verleihung freuten sich unsere Freiwilligen im sozialen Jahr Mai und Birte gemeinsam mit Christina über diese hohe Auszeichnung und einen von den Juroren ausgerichteten tollen Abend.

 

Seitenwechsel wurde dreimal ausgezeichnet

Mit den „Sterne des Sports“ werden Sportvereine für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Seit 2004 vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Die Auszeichnung ist mit einer Geldprämie verbunden. Jährlicher Höhepunkt ist die Verleihung des „Großen Stern des Sports“ in Gold an den Bundessieger im Rahmen einer feierlichen Abschlussgala in der Hauptstadt.

Mit diesem Preis wird der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports und nicht die sportliche Höchstleistung belohnt. Dieser Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung.

Deshalb freuen wir uns, dass Seitenwechsel mit Mädchensport-Projekten gleich drei Jahre hintereinander diese schöne Auszeichnung in Bronze entgegennehmen konnte. Für die Projekte MÄDCHENSPORTFEST LEYLA RENNT, BOXGIRLS – STARKE MÄDCHEN sowie das Mädchenbasketballprojekt KREUZBERGER KÄNGURUS wurden wir 2006, 2007 und 2008 für herausragendes Engagement ausgezeichnet.

Wir bedanken uns bei den Initiatoren und freuen uns über das Preisgeld von jeweils 500 Euro, das den Projekten zugute gekommen ist. Die Sterne sind übrigens auch optisch ein wunderschöner Preis!

 

!!! Seitenwechsel erhält den bronzenen Stern des Sports für den Regionalraum Friedrichshain/ Kreuzberg und Mitte. !!!

2008

Unser sehr erfolgreiches Schul AG Projekt "Kreuzberger Kängurus" wurde nunmehr für das gute Konzept ausgezeichnet.

Seit nunmehr einem Jahr bieten wir für ca. 120 Kinder- Mädchen und Jungen getrennt - Basketball AGs in der e.o.Plauen Grundschule an. An diesem Projekt stimmt, wie wir finden, alles: es ist gut strukturiert und auf Jahre angelegt, qualifizierte TrainerInnen betreuen die Mädchen und Jungen jeweils pro Klassenstufe durch ihre Grundschulzeit, die Schule ist kooperativ und verläßlich. Zudem ist die Finanzierung durch die Sportjugend, Schule und Seitenwechsel für mindestens 3 Jahre gesichert und ALBA Berlin unterstützt uns als Partner.

Das Beste am Projekt ist natürlich: unsere Mädchen und Jungen lieben Basketball!