"In deinem Leben spielst DU die Hauptrolle"

Basketball meets Theaterpädagogik im Jugendhaus Chip

Unser Projekt richtet sich an Mädchen im Alter von 11-14 Jahren im Jugendhaus Chip. Ziel des Projekts ist es, die Persönlichkeit und Selbstentfaltung von Mädchen und jungen Frauen durch die sinnvolle pädagogische Kombination von Sport und Theater zu fördern.

Sich in seiner Entwicklung ändern können und doch man selbst, einzigartig, bleiben - das ist nicht einfach.

Ausgehend von der Idee des Biografischen Theaters ist jeder Raum Bühne des Alltags, auf der wir alle unsere "Rolle" übernehmen. Der eigenen Lebensgeschichte auf der Spur, wird in der biografischen Theaterarbeit das Reservoir der emotionalen Muster und Prägungen im theatralen Spiel bewegt und neu erfahren. Es geht darum, die eigene Biografie auszustellen und persönliche Erfahrungen und Erinnerungen zur Darstellung allgemeiner, gesellschaftlich relevanter Themen lebendig werden zu lassen und zu reflektieren.

Durch Theater-Spiele werden die Mädchen ihre Alltagssituation reflektieren und Strategien entwickeln, um sich als starke, selbstbewusste (junge) Persönlichkeiten zu behaupten und auszuprobieren. Durch Ballspiele werden die jungen Frauen (wieder) erkennen wie viel Spaß körperliche Bewegung und Spiel mit anderen Menschen bringen kann. Die gesunde, freie, selbstbewusste Einstellung gegenüber dem eigenen Körper wird durch Spaß am (Ball-) Spiel gefördert. Eine Aufführung am Schluss des Projektes ermöglicht es den Teilnehmerinnen, ihre Lebenswelt mit anderen zu teilen und einen gemeinsamen Abschluss in einem anschließend stattfindenen Fest zu feiern.

Ab 23.09.2013 immer montags von 17:00 - 19:00 im Jugendhaus CHIP Reichenberger Str. 44/45 10999 Berlin. Ansprechpartnerinnen im Chip sind Beatrice, Franziska und Shanice