Ich will Meer- ich will mehr!

Wer bin ich? Wer will ich sein? Was sind meine Wünsche für die Zukunft? Welche Lebenswelt und Menschen umgeben mich und inwieweit kann ich Einfluss nehmen?
Die Pubertät ist eine wichtige Phase in der sich die Persönlichkeit herausbildet und sich jugendspezifische Fragen entwickeln: Sich zu verändern und doch einzigartig zu bleiben – das ist nicht einfach.

In unserem Tanz- Theater Projekt unterstützen wir Mädchen in diesem grundlegenden Prozess während der Pubertät, indem wir ihnen eine Kombination aus reflektiver Bildungsarbeit und künstlerischem Ausdruck anbieten, in denen wir zentrale Entwicklungsthemen für die teilnehmenden Mädchen bearbeiten. Ziel ist es durch Kombination von Tanz und Bildungsarbeit die Persönlichkeit und Selbstentfaltung der Mädchen im Alter von 12-16 Jahren zu fördern.

Hierfür wird es ein Intensivwochenende, sowie drei Wochenendworkshops geben. Mit einer Übernachtungsfahrt über vier Nächte nach Ahlbeck an der Ostsee gibt es sicheren Raum für persönliche Wachstumsprozesse. Für viele Mädchen mit denen wir arbeiten ist dies ihre erste Fahrt ans Meer und so ist das Motto Programm: Hier lernen sich unsere Mädchen kennen, tanzen gemeinsam und tauschen sich aus, formulieren Wünsche an ihr Leben in der Zukunft.

Methoden der Bildungsarbeit ermöglichen den Mädchen, Alltagssituationen zu reflektieren und ihre Vorstellung von Zukunft tänzerisch zu interpretieren. Das Projekt versteht sich dabei als partizipativ, Prozess- und Teilnehmerinnenorientert.

Als Abschluss des Projekts bildet eine Tanzaufführung in der Alten Feuerwache Kreuzberg: Der Bühneauftritt bildet sch den Projektabschluss für die Mädchen, sie treten als Team auf und bringen Freund_innen und Familie mit. Der von uns gedrehte Projektfilm bleibt als bleibendes Andenken an eine intensive Zeit.

Nachtrag: Kultur macht stark ist eine sehr gute Überschrift für dieses Finale, denn einen starken und sensiblen Auftritt legten die Mädchen hin: Das Ergebnis seht ihr hier